Bateia ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) oder Batieia ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)) ist eine Person aus der griechischen Mythologie.

In der Bibliotheke des Apollodor ist sie die Tochter des troischen Königs Teukros, Enkelin der Nymphe Idaia und Gattin des Dardanos.[1] Nach Stephanos von Byzanz war sie die Tochter des Teukros oder des Tros, die Gattin des Dardanos und von ihm die Mutter des Zakynthos,[2] Erichthonios und des Ilos.[3] Bei Tzetzes wird sie als Schwester des Skamandros genannt. Skamandros ist bei Tzetzes Vater von Teukros und Idaia.[4]

Nach Arrian wurde die Stadt Bateia in der Troas nach ihr benannt.[5]

Bateia war auch der Name eines Hügels vor dem Skäischen Tor Trojas zwischen den Flüssen Skamandros und Simoeis, auf dem sich die Trojaner zur Schlacht aufstellten. Nach Homer wurde der Hügel von den Göttern Mal der sprunggeübten Myrine genannt.[6] Wegen des Beinamens Myrine wurde Bateia von Strabon als Amazone bezeichnet.[7]

Literatur

  • Georg Knaack: Bateia 2. In: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft (RE). Band III,1, Stuttgart 1897, Sp. 122.
  • August Schultz: Bateia 1. In: Wilhelm Heinrich Roscher (Hrsg.): Ausführliches Lexikon der griechischen und römischen Mythologie. Band 1,1, Leipzig 1886, Sp. 751 (Digitalisat).

Anmerkungen

  1. Bibliotheke des Apollodor 3,139
  2. Dionysios von Halikarnassos, antiquitates Romanae 1,50,3
  3. Stephanos von Byzanz s. v. {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)
  4. Tzetzes, Scholium ad Lykophron 29
  5. Arrian bei Eustathios, commentarii ad Homeri Iliadem 2,351
  6. Homer, Ilias 2,811–815
  7. Strabon 12,573