ESAG office.jpg

Die Schweizerische Archäologische Schule in Griechenland (französisch: École suisse d’archéologie en Grèce, abgekürzt ESAG; englisch: Swiss School of Archaeology in Greece, {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) ist eines von 17 ausländischen archäologischen Instituten in Griechenland, die alle ihren Hauptsitz in Athen haben. In der Schweiz ist sie am Institut d'archéologie et des sciences de l'Antiquité der Universität Lausanne angesiedelt. Sie wurde 1975 gegründet, nachdem schon seit 1965 eine offizielle Schweizerische Archäologische Mission in Griechenland tätig war. Hauptprojekt ist die Ausgrabung der antiken Stadt Eretria auf der Insel Euböa. Direktor ist derzeit Karl Reber.

Weblinks