Icon tools.svg Dieser Artikel oder Abschnitt wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite des Projekts Germanen eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus diesem Themengebiet auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit, die Mängel dieses Artikels zu beseitigen, und beteilige dich an der Diskussion!

Folchaid (7./8. Jahrhundert) war die Gattin des bairischen Herzogs Theodo II. Sie stammte wahrscheinlich aus der Umgebung von Worms, bei ihren Eltern handelte es sich um Theutacar und Freiheida. Mit Theodo II. hatte Folchaid mehrere Kinder: Theudebert, Theudebald, Grimoald, Lantpert und Tassilo II. sowie ihre Tochter Uta, die Nonne war.

Literatur

  • Heinz Dopsch; Robert Hoffmann: Salzburg. Die Geschichte einer Stadt (2. Auflage), S. 82: Die agilolfingischen Bayernherzöge. Universitätsverlag Anton Pustet, Salzburg: 2008, ISBN 978-3-7025-0598-1.

Weblinks