Baume du Four

Die (auch als Abri bezeichnete) Höhle Baume du Four („Ofenbalm“) liegt nahe dem Neuenburgersee zwischen den Orten Boudry und Noiraigue, in der Schlucht der Areuse in der Schweiz.

Der ab der Jungsteinzeit begangene Raum ist nur 59 m breit und 12 m tief. G. Bellenot grub die Höhle zwischen 1917 und 1919 aus. Die im Laténium ausgestellten Funde belegen drei Kulturphasen:

Der Eingang ins Val de Travers wird als „Trou de Bourgogne“ (Burgunderloch) bezeichnet, denn das Tal der Areuse verbindet das schweizerische Mittelland mit der Franche-Comté. Die Baume du Four steht in der Liste der Kulturgüter in Boudry im Kanton Neuenburg.

Literatur

  • Raymond Gigon: Inventaire spéléologique de la Suisse l, Canton de Neuchâtel. Neuchâtel 1976.

Weblinks

Commons: La Baume du Four – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 46° 57′ 42,5″ N, 6° 48′ 53,6″ O; CH1903: 552526 / 201381