Paläo-Fundorte: Teshik-tash

Fundort: Teshik-Tash, Samarkand, Usbekistan
Spezies: Homo neanderthalensis
Fossil: Schädel eines Kindes
Geschätztes Alter: 67.500 Jahre
Koordinaten: 37.965965° N, 67.156509° E GeoHack - Teschik-Tasch-Höhle

Teshik-Tash ist eine archäologische Stätte in Usbekistan in Zentralasien. Die Teshik-Tash-Höhle befindet sich 125 km südlich von Samarkand, 18 km in nördlicher Richtung von der Stadt Baisun entfernt, im Baisuntau-Gebirge, dem südwestlichen Ausläufer des Hissargebirges auf einer Höhe von 1600 m über dem Meeresspiegel.

Die Höhle liegt am Grund einer schmalen, nur 15 bis 20 m breiten, mit steilen 40 bis 50 m hohen, teilweise überhängenden Felswänden versehenen, Sautoloschsaja genannten Schlucht, die vom linken Ufer des Flusses Turgan-Darja ausgeht.

Der Fundort brachte die Überreste eines Neandertaler-Kindes in Verbindung mit den Hörnern von Steinböcken, die zunächst als Überreste eines Begräbnisrituals interpretiert wurden. Die absichtliche Bestattung des Kindes wird von einigen in Frage gestellt, weil seine sterblichen Überreste von Fleischfressern angenagt wurden.


Literatur

  • Weidenreich, F. 1944. The paleolithic child from the Teshik-Tash Cave in Southern Uzbekistan (Central Asia). American Journal of Physical Anthropology. Wiley-Liss, New York, pp. 15–26
  • Glantz, M., Athreya, S., & Ritzman, T. 2008. Is Central Asia the eastern outpost of the Neandertal range? A reassessment of the Teshik-Tash child. American journal of physical anthropology, 138(1), 45-61

Fundstücke Nachfolgende Fotos © Human Evolution Research Center, (US-Lizenz Fair Use)

Homo neanderthalensis
TESHIK-TASH
TESHIK-TASH

Homo neanderthalensis

Elemente: CRA (R. I1-M2, L. I1-M2), MAN

Teshik-tash, Uzbekistan

Koordinaten von fossilized.org


Diese Artikel könnten dir auch gefallen



Die letzten News


Knochen des Tages
MNHNP-TER C
MNHNP-TER C

Theropithecus oswaldi

Elemente: R. UM1

Ternifine, , Algerien

08.04.2021
Erbgut der frühesten Europäer
Alte Genome werfen neues Licht auf die frühesten Europäer und ihre Beziehungen zu den Neandertalern.
08.04.2021
Bisher ältestes Genom moderner Menschen rekonstruiert
Team zweier Max-Planck-Institute und der Universität Tübingen datiert fossilen Schädel aus Tschechien anhand von eingekreuzten Neandertalergenen. Alter von mehr als 45.000 Jahren bestimmt.
07.04.2021
Auf der Suche nach dem ersten Bakterium
Wie sah der Ahnherr aller Bakterien aus, wo lebte er und wie ernährte er sich Auf diese Fragen fand nun ein Forschungsteam Antworten.
05.04.2021
Menschheitsgeschichte: Früher Homo sapiens im Outback Afrikas
Ein internationales Forschungsteam liefert erstmals mehr als 100.000 Jahre alte Belege für moderne Menschen in der Kalahari-Wüste im Landesinneren Afrikas.
02.04.2021
Voraussetzungen für Leben schon vor 3,5 Milliarden Jahren
Mikrobielles Leben hatte auf unserem Planeten bereits vor 3,5 Milliarden Jahren die nötigen Rahmenbedingungen, um zu existieren.
02.04.2021
Jäger und Sammler, aber keine Fischer
Eine Eiszeit trieb Menschen vor 27.000 Jahren nach Südeuropa – Anhand detaillierter Knochenanalysen konnte nun ihr Speiseplan rekonstruiert werden.
30.03.2021
Menschenaffen erfinden das Rad immer wieder neu
Menschenaffen geben ihre Verhaltensweisen nicht an die nächste Generation weiter.
30.03.2021
Das Hirnareal, mit dem wir die Welt interpretieren
Sprache, Einfühlungsvermögen, Aufmerksamkeit – so unterschiedlich diese Fähigkeiten auch sein mögen, eine Hirnregion ist eingebunden in all diese Prozesse: Der Lobus parietalis inferior, kurz IPL.