Ula högen

Der Grabhügel Ula högen (RAÄ-Nr. Löddeköpinge 2:1) liegt am Löddesborgsvägen nahe der Bucht Salviken, südwestlich von Löddeköpinge in Schonen in Schweden.

Der 2,5–3,0 m hohe Hügel hat etwa 25,0 m Durchmesser. Im Südostteil des Hügels ist ein etwa 3,0–4,0 m breiter Sektor ausgegraben. Im Hügel befinden sich vier bis fünf Gruben von 1,0–3,0 m Durchmesser und 0,2–0,4 m Tiefe. Im Südwesten liegt ein etwa 100 m langer, 2,0–3,0 m breiter etwa 0,5 m hoher Wall. Der Name Ula högen ist auf älteren Karten nicht verzeichnet. 1931 beschreibt Ingers einen Ulva hög in Saltviksskogen in Löddesborg.

In der Nähe liegen die Vikhögarna von Löddeköpinge.

Siehe auch

Literatur

  • Sven Rosborn: Den skånska historien. Före skrivkonsten. Malmö 1999

Weblinks

  • Ula högen – Eintrag in der Datenbank „Fornsök“ des Riksantikvarieämbetet (schwedisch)

Koordinaten: 55° 44′ 48,1″ N, 12° 57′ 54″ O