Sneglehøj von Møn

Der Sneglehøj auf Møn liegt in Keldby etwa drei Kilometer westlich von Stege auf der Insel Møn in Dänemark.

Erläuterung

Das charakteristische an Sneglehøjen (dt. Schneckenhügeln) ist ein spiralförmig um den Rundhügel bis zur Spitze laufender Prozessionsweg. Funde an derartigen Hügeln stammen zumeist aus der Bronzezeit und sind in Dänemark auf Seeland (Sneglehøj ved Gladsaxe, Sonnerup, Vordingborg-Liselund, Stolpegaard Major und Minor, zwei benachbarte Hügel am Stolpegaardsvej in Kopenhagen) und die angrenzenden Regionen beschränkt.

Der Grabhügel hat etwa 20 m Durchmesser und ist 4 m hoch. Der Weg wird nicht mit einer alten Verwendung des Hügels verbunden und als Ausdruck der romantischen Gartenkunst in den letzten 150 Jahren betrachtet.

1875 wurde an der Südseite des Hügel eine Urne gefunden, die verbrannte Knochen und ein kleines vergoldetes Bronzemesser enthielt.

Schneckenhügel von Aurich
Snail Mound, Lyveden

Es gibt so bezeichnete Rundhügel in Deutschland (Schneckenhügel Aurich) und England (Snail Mound in Lyveden New Bield) Der Hügel ist auf der neuen 500-Kronen-Banknote abgebildet.

Siehe auch

Literatur

  • Bent Gottfredsen: Om sneglehøje og andre høje samt lidt om tingsteder, kæmpekastede sten, jæ tter og andet troldtøj

Weblinks

Koordinaten: 54° 59′ 37,4″ N, 12° 19′ 20,9″ O