Raymond Weill


Raymond Weill (* 1874; † 13. Juli 1950) war ein französischer Ägyptologe. Er kam erst in hohem Alter nach einer Laufbahn beim Militär zur Ägyptologie.

Er spezialisierte sich auf die Zweite Zwischenzeit (Second Intermediate Period SIP). Dazu veröffentlichte er mehrere Arbeiten zum Ende der 12. Dynastie und den Hyksos. Gegen Ende seines Lebens kam er zu der Überzeugung, dass die Zweite Zwischenzeit gar nicht vorhanden gewesen sei, sondern die Hyksos während der späten 12. Dynastie als Lokalkönige im Nildelta geherrscht hätten und die Thebaner des Neuen Reichs direkt auf das Mittlere Reich gefolgt wären.

Schriften

  • R. Weill, Les Décrets Royaux de l'Ancien Égyptien ... étude sur les décrets royaux trouvés à Koptos ... 1910 et 1911, 1912.
  • ders., La fin du Moyen Empire Égyptien: étude sur les monuments et l'histoire de la période comprise entre la 12e et la 18e dynastie, 1918.
  • ders., Bases, méthodes et resultats de la Chronologie Égyptienne, 1926 - 1928.
  • ders., Douzième Dynastie, royauté de Haute-Égypte et domination Hyksos dans le nord, 1953 (postum).

Diese Artikel könnten dir auch gefallen