Nina Zimmermann-Elseify (geborene Nina Zimmermann) ist eine deutsche Klassische Archäologin.

Leben

Nina Zimmermann studierte Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichte und Alte Geschichte. Sie war Mitarbeiterin Heide Fronings am Projekt Hellenistische Keramik an der Universität Marburg, wo sie 1997 mit der Arbeit Beziehungen zwischen Ton- und Metallgefäßen spätklassischer und frühhellenistischer Zeit promoviert wurde.[1] Für die Arbeit wurde ihr das Reisestipendium des Deutschen Archäologischen Instituts zuerkannt, mit dessen Hilfe sie den Mittelmeerraum bereisen konnte. 2000 bis 2004 arbeitete Zimmermann-Elseify als Volontärin und wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Antikensammlung der Staatlichen Museen Kassel.[2] Danach forschte sie mit Heide Froning zu Terrakotten der antiken Stadt Elis und bearbeitete die weißgrundigen, schwarz- und rotfigurigen Lekythen und Alabastra der Antikensammlung Berlin in vier Bänden für das Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland. Seit 2016 ist Zimmermann-Elseify in Nachfolge von Ursula Kästner verantwortliche Kuratorin an der Berliner Antikensammlung für die Griechische Keramik.

Schriften

  • Beziehungen zwischen Ton- und Metallgefäßen spätklassischer und frühhellenistischer Zeit. Leidorf, Raden 1998, ISBN 3-924734-38-0 (Internationale Archäologie, Band 20) (= Dissertation).
  • mit Peter Gercke: Antike Steinskulpturen und neuzeitliche Nachbildungen in Kassel. Bestandskatalog. von Zabern, Mainz 2007, ISBN 978-3-8053-3781-6.
  • mit Heide Froning-Kehler: Die Terrakotten der antiken Stadt Elis. Harrassowitz, Wiesbaden 2010, ISBN 978-3-447-06150-6.
  • Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland, Band 89. Antikensammlung Berlin Band 12: Attisch weißgrundige Lekythen. C. H. Beck, München 2011, ISBN 978-3-406-61493-4.
  • Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland, Band 93. Antikensammlung Berlin Band 13: Attisch rotfigurige Lekythen. C. H. Beck, München 2013, ISBN 978-3-406-64873-1.
  • Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland, Band 99. Antikensammlung Berlin Band 16: Attische Alabastra und Bauchlekythen. C. H. Beck, München 2015, ISBN 978-3-406-68353-4.
  • Corpus Vasorum Antiquorum Deutschland, Band 102. Antikensammlung Berlin Band 17: Attisch schwarzfigurige Lekythen. C. H. Beck, München 2018, ISBN 978-3-406-71541-9.
  • mit Agnes Schwarzmaier und Frederik Grosser: Starke Typen. Griechische Porträts der Antike. Michael Imhof Verlag, Petersberg 2019, ISBN 978-3-7319-0845-6.

Belege

  1. Hellenistische Keramik (Memento des Originals vom 6. Dezember 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.tzm-marburg.de.
  2. Antike Skulpturen.

Die News der letzten Tage