Die Liste etruskischer Wörter umfasst etwa 250 gesicherte Übersetzungen aus rund 13 000 überlieferten Texten der Etrusker. Dabei handelt es sich überwiegend um kurze Urnen- und Sarkophag-Inschriften, die häufig den Namen des Verstorbenen, die Namen der Eltern, bei Frauen auch den Namen des Ehegatten, biographische Angaben über Ämter und das Alter des Verstorbenen enthalten. Dazu kommen Besitzer-Inschriften von Grabbeilagen und Bauinschriften von Gräbern. Verhältnismäßig zahlreich sind auch Weihe- oder Widmungsinschriften auf Tempelgaben. Aufgrund von fehlenden Bilinguen sind zahlreiche Texte nur bruchstückhaft entschlüsselt.

Weitere Quellen sind römische und griechische Glossare, darunter das Lexikon der griechischen Sprache des Hesychios von Alexandria und das mittelalterliche Liber Glossarum, eine lateinische Enzyklopädie mit alphabetischer Ordnung. Von einigen antiken Schriftstellern wie Varro, Verrius Flaccus, Strabon und Dioskurides liegen ebenfalls Angaben und Übersetzungen von etruskischen Wörtern vor, die von den Autoren häufig mit lateinischen oder griechischen Endungen angegeben wurden. Die antiken Glossare sind allerdings nicht immer zuverlässig.

Ab dem 5. Jahrhundert v. Chr. wurde in der etruskischen Schrift und Sprache auf die Wiedergabe von Binnenvokalen verzichtet. Damit verbunden war häufig eine Verschiebung des Wortakzents von der zweiten auf die erste Silbe. So wandelte sich das etruskische Adjektiv zamatic für golden im Lauf der Zeit zu zamtic mit Betonung auf der ersten Silbe. Mit der Verschiebung des Wortakzents wurde der Vokal a oftmals zu einem u abgedunkelt. Das etruskische Verb amake für war oder ist gewesen veränderte sich zu amuce mit Betonung auf der ersten Silbe und schließlich zu amce. In späterer Zeit verwendete man den Buchstaben k nicht mehr. Insofern sind Schreibungen mit mehr Binnenvokalen, mit a statt u bzw. mit dem Buchstaben k als die älteren anzusehen.

Familie

Das Wort für Ehemann ist nicht überliefert, ebenso wenig wie das Wort für Schwester.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
apa pater Vater 1 2 3
ati mater Mutter 1 2 3
ativu Mama 1 2 3
apa nacna, papa avus Großvater 2 3
ati nacna, theta, teta avia Großmutter 1 2 3
ati nacnuva, nacnuva Urgroßmutter 2
ateri parentes Eltern 1
aterś, aturś, atrus, atrs Familie, Nachfahren 1 2
nacnvaiasi, nacnvaia maiores, patres Vorfahren 2
puia mulier, femina Ehefrau 1 2 3
tusurthiri, tuśurthir, tuśurthi sponsum Ehepartner, Ehepaar 1 2 3
clan, clen filius Sohn 1 2 3
cliniiar, cleniar, clenar filii Söhne 1 2 3
clante, clanti adoptaticius Adoptivsohn 1 2
sech, śech, sec, śec filia Tochter 1 2 3
husiur, husur, huśur liberi Kinder 1 2 3
ruva frater Bruder 1 2 3
nefis, nefts, nefs nepos Enkelsohn 1 2 3
papacs, papals Enkelsohn des Großvaters 1 2 3
tetals Enkelsohn der Großmutter 1 2
prumathne, prumaths, prums pronepos Urenkel 1 2 3
sans, sians, sianś proavus Vorfahr, Ahn 2

Gesellschaft

Das etruskische MACSTRE stammt vom lateinischen MAGISTER.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
acil labor, opus, opera Arbeit, Werk 1 2
acilu faber Handwerker 2
etera, eteri peregrinus, cliens Fremder, Klient 1 2 3
hilchva colonus Siedler 2
lautun, lavtun, lautn, lavtn familia, gens Familie, Sippe 1 2 3
lautni, lavtni, latni libertus Domestik, Freigelassener 1 2 3
lautenitha, lautnitha, lautnita, lavtnita liberta Domestikin, Freigelassene 1 2 3
lautneteri libertus Freigelassener 2
macstre magister Lehrer, Meister 1
pava puer Junge 1
lethe Diener, Sklave 2
lethi, lethia Dienerin, Sklavin 2
serve servus Sklave 2
snenath, snenat serva Sklavin, Dienstmagd 1 2 3
tesinth custos, curator Aufseher 1 2 3

Kultur

Aus dem etruskischen ATHRE ist wahrscheinlich das lateinische ATRIUM entstanden.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
athre aedificium Gebäude 1 3
cela cella Raum 1 3
ister histrio Schauspieler 1 3
math berauschendes Getränk 1 3
mathcva voll von math 1
mlak, mlac, mlach pulcher schön 1
suplu subulo, tibicen Flötenspieler 1 2 3
tanasar, thanasa actor, cantor Schauspieler 2
uinum, vinum, vinm vinum Wein 1 2 3
zamathi, zamth aurum Gold 1 2
zamatic, zamtic, zamthic aureus golden 1 2
zic, zich signum, nota, liber Zeichen, Schrift, Buch 2
zichu notarius Schreiber 2

Herkunft

Für ihre eigene Herkunft verwendeten die Etrusker das Wort RASNA, das vermutlich so viel wie „die Staaten“ (der Etrusker) bedeutet.

Etruskisch Latein/Griechisch Deutsch Beleg
campane campanus (lat.) Kampanier 2
creice graecus (lat.) Grieche, griechisch 2 3
karthazie, karthasie carthago (lat.), karchedon (gr.) Karthago, Karthager 2
latine latinus (lat.) Latiner, latinisch 2
rasna etruscus, tuscus (lat.) Etrusker, etruskisch 1 2 3
rumach, rumathe, rumate romanus (lat.) Römer, römisch 1 2 3
truia, truials troia (gr.) Troja, trojanisch 1
umprea, umrane umbria (lat.) Umbrien, umbrisch 2

Staatswesen

Etruskischer Grenzstein mit der Inschrift TULAR RASNAL

LUCUMO ist wahrscheinlich kein etruskisches Wort, sondern könnte eine latinisierte Form des etruskischen LAUCHUME sein.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
canth, camthi censor Zensor 1 2
cecha lex, iudicium Gesetz, Urteil, Ritual 1 2 3
cechase iudex Gericht, Richter 1 2 3
lauchum, lauchumu, lauchume lucumo König, Regent, Konsul 1 2 3
lauchumna die Regierung betreffend 1 3
maru, marunu maro Name einer Magistratur 1 3
mech, mechlum, methlum civitas, regio Gemeinde, Gebiet 1 2 3
naper Maßeinheit, Flächeneinheit 1
parnich Staatsamt, Priesteramt 1 3
purthne, purth magistratus Magistrat 1 3
purtsvau, purtśvana magistratus Magistratur 1 2
spur, spura urbs Stadt 1 2 3
spurana, spureni urbicus städtisch 1 3
spurana, śpurana, śpurane civis Stadtbewohner 2
tesne lex, iudex Gesetz, Richter 2
tevarath iudex, vindex Richter 1 2 3
tul Stein, Begrenzung 1 3
tular, tularu Grenzen, Umgrenzung, Gebiet 1 2 3
tular rasnal Grenzen, Gebiet der Etrusker 1
tular spural Grenzen, Gebiet der Stadt 1
tuthi pagus Bürgerschaft, Gemeinde, Staat 1 3
tuthin, tuthina öffentlich, staatlich 1 3
vachr contractus, pactum Vertrag, Abkommen 1
zilath, zilach, zilac, zilch, zilc consul, praetor Konsul, Prätor 1 2 3
zilath mechl rasnal praetor etruriae Prätor von Etrurien 1
zilch cechaneri Prätor mit sakraler Funktion 1 2

Welt

CEL ist zugleich eine Muttergottheit und Namensgeberin des Monats September. USIL und TIV bezeichnen auch eine Sonnen- und eine Mondgottheit.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
cel terra, tellus Erde, Land 1
cel ati Mutter Erde 1 3
falatu caelum Himmel 1 3
neri aqua Wasser 1 3
pulumchva stellae, astra Sterne 1 2 3
tiur, tiu, tivr, tiv luna Mond 1 2 3
usil sol Sonne 1 2 3
verse, uerse ignis Feuer 1 3

Zeit

THESAN ist auch der Name der Göttin der Morgenröte, die auf dem Bronzespiegel von Tuscania dargestellt ist.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
avil annus Jahr 1 2 3
avilchval perennis jährlich 1 2
itus eidus, idus Iden 1
tiur, tiu, tivr, tiv mensis Monat 1 2 3
tin dies Tag 1 2 3
thesan mane Sonnenaufgang, Morgen 1 2
usli, uslane meridies, meridianus Mittag, mittags 1 2 3

Monatsnamen

Die Monatsnamen sind überwiegend aus lateinischen Glossaren in latinisierter Form überliefert.

Etruskisch Latinisierung Deutsch Beleg
aniach ? Januar 2
? Februar
velchitne, velcitna Velcitanus März 1 2 3
capre Cabreas April 1 2 3
amphiles, ampiles, anpilie Ampiles Mai 1 2
acala, acale, acle Aclus Juni 1 2 3
turane, trane Traneus Juli 1 2
hermi Hermius, Ermius August 1 2 3
celi Caelius, Celius September 1 2 3
chosfer Oktober 1 2 3
? November
masan, masn Dezember 1 2

TURANE scheint der Monat der Liebesgöttin Turan gewesen zu sein und HERMI der Monat des Hermes.

Der Erntemonat CELI war wahrscheinlich nach der Erdgöttin Cel benannt.

THUCTE scheint ebenfalls ein Monatsname zu sein, konnte aber bis jetzt keinem Monat zugeordnet werden.

Religion und Kult

Inschrift NETŚVIS TRVTNUT FRONTAC

Das lateinische TRIUMPH haben die Römer dem etruskischen TRIUMPE entlehnt. Umgekehrt stammt das etruskische FANU vom lateinischen FANUM.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
ais, eis deus, caeles Gott 1 2 3
aiser, aisar, eisar, esari dei, caelites Götter 1 2 3
aisna, eisna, eisnar, eisnev divus, caeles göttlich 1 2 3
alpan, alpnu, alphaze donatio, donum Spende, Gabe 1 3
celu Priestertitel 1 3
cipen, cepen, cepar cultor Priester 2 3
cleva donatio, donum Opfer 2 3
cvera, cver donatio, donum Spende, Geschenk 1 2 3
cvil donatio, donum Gabe, Opfer 1
fanu, hanu fanum, templum Heiliger Ort, Tempel 1 2 3
flerchva Zeremonie, Opfer 1 2
flere numen Gottheit 1 3
flereś Opferstatue, Votivstatue 1 3
flereri Opferstatuen, Votivstatuen 1
heramve, heramasva statua Statue 2
kana, cana opus Bildnis, Werk, Kunstwerk 1 2
luth Heiliger Ort 1 3
mulac, mulach, mlac, mlach oblatio Votivgabe, Spende 2 3
nethśrac auspicium Auspicium 2
netśvis, netsviś haruspex Haruspex 1 2
nuna, nunar donatio, donum Spende, Geschenk 1 2 3
sacni sacer, sacrum heilig, Heiligtum 1 2 3
sacnicleri, śacnicleri sacrum, sacrificium Opfer 2
sacnicn, sacnitn sacerdos Priester 1
sran, sren scaena Ornament, Bild, Figur 1 2 3
srencva voll von Ornamenten 1 2
timia, tmia templum Tempel, heiliger Ort 1 3
tinscvil Votivgabe 2
triumpe triumph Triumphzug 1
truth, trut Sakraler Akt 1 2 3
trutnvt frontac fulgurator, fulguriator Blitzbeobachter 1 2 3
tura tus Weihrauch 1 3
turza donum Opfergabe 1 3
vacil, vacal, vacl libatio Ritual, Trankopfer 1 3

Bestattungskultur

Inschrift ŚUTHINA (zum Grab gehörend) auf einem etruskischen Spiegel

Das Wort PERSON lässt sich über das lateinische PERSONA auf das etruskische PHERSU zurückführen.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
capra urna, arca Urne, Sarkophag 1 2 3
celati im Grab, in der Grabkammer 1 2
hinth, hinthi, hinthia infra unten, hinunter 1 2 3
hinthial animus Geist, Seele, Schatten 1 2 3
hinthiu unterirdisch, in der Unterwelt 1 2
mani manes Verstorbene, Manen 1 3
manim Grabmal, Denkmal 1 2
murs, murś arca, urna Sarg, Urne 1 2 3
mutana, mutna, mutne monumentum Grab, Sarkophag 2 3
penthuna, penthna cippus Grabstein, Cippus 1 2 3
phersu persona Maske, Person 1
śuthi, suthi, suti sepulcrum Grab 1 2 3
śuthina zum Grab gehörend 1 2 3
śuthithi, śuthith im Grab 1 2
thaurch sepultura Bestattung 1 2 3
thaure, thaura sepulcrum Grab 1 2 3
tus Begräbnisnische 1 3

Gegenstände

Zahlreiche Bezeichnungen für Gefäße aller Art haben die Etrusker aus dem Griechischen übernommen und ihrer Sprache angepasst. Bei dieser Entlehnung wurde der im Etruskischen unbekannte Buchstabe O in ein U überführt. Beispielsweise wandelte sich das griechische KOTHON zum etruskischen QUTUN.

Das Wort CLETRAM scheint aus der umbrischen Sprache entlehnt zu sein.

Etruskisch Latein/Griechisch Deutsch Beleg
aska askos (gr.) Vase 1 2 3
aska eleivana askos elaion (gr.) Ölgefäß 1 2 3
chulichna, culichna kylix (gr.) Trinkgefäß, Becher 1 2 3
cletram kletra (umbr.) Korb, Trage für Opfergaben 1 2 3
cupe cuppa (lat.) Trinkschale 1 3
lechtum lekythos (gr.) Vase 1 3
lechtumuza kleine Vase 1 2 3
malena, malana, malna, malstria Spiegel 1 2 3
patna patane (gr.) Trinkgefäß 1 2 3
pruchum prochous (gr.) Krug 1 2 3
putiza potos (gr.) Kelch 2
qutum, qutun kothon (gr.) Becher, Krug 1 2 3
qutumuza kleiner Becher, kleiner Krug 1 2
spanti Teller 2
suntheruza kleines Behältnis 1
tafina Schale 2
thapna, thavhna, thafna Kelch 1 2 3
thina, tina thinos (gr.) Weingefäß 1 2 3
ulpaia olpe (gr.) Weinkelch 1 2 3
zavena Gefäß 1 2
zavenuza kleines Gefäß 1 2

Die Nachsilbe -UZA ist wohl die grammatische Verkleinerungsform von Substantiven (Diminutiv).

Tiere

Einige Tiernamen stammen aus Glossaren, wobei sie häufig mit lateinischen oder griechischen Endungen versehen wurden.

Etruskisch Latein/Griechisch Deutsch Beleg
arac ierax (gr.) Falke 1 3
arim simia (lat.) Affe 1 3
hiuls ulula (lat.) Eule 1
leu, lev leo (lat.) Löwe 1 2 3
ruze porcus, sus (lat.) Schwein 2
scurfiu scorpio (lat.) Skorpion 2
thamna, tamna ippos (gr.) Pferd 2
thevru taurus (lat.) Stier 1

Zahlwörter

Inschrift HUT als Zahlwort für 4 oder 6 auf dem Cippus Perusinus
Etruskisch Latein Deutsch Beleg
thu unus eins 1 2 3
zal duo zwei 1 2 3
ci tres drei 1 2 3
śa ? quattuor vier 1 2 3
mach quinque fünf 1 2 3
huth ? sex sechs 1 2 3
semph septem sieben 1 2 3
cezp octo acht 1 2 3
nurph novem neun 1 2 3
śar decem zehn 1 2 3

Pronomen

Im Etruskischen gibt es keine Unterscheidung von Pronomina nach Geschlecht. Artikel wurden selten verwendet.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
mi ego ich 1 2 3
minpi, mini, mipi me mir, mich 1 2 3
une, un te dir, dich 1
an, ana, ane, anc, ancn, ananc is, ea, id er, sie, es (personal) 1 2 3
in, inc, ininc id es (dinglich) 1 3
ika, ica, eca, ca, ita, ta ecce dieser, diese, dieses (Nom.) 1 2 3
cal, cla, tla dieses, dieser, dieses (Gen.) 1 2
ikan, ecn, can, cen, cn
itan, itun, etan, tn
diesen, diese, dieses (Akk.) 1 2
cei, tei diese (Nom. Pl.) 1 2
clal dieser (Gen. Pl.) 1 2
cnl diese (Akk. Pl.) 1 2
ipe, ipa quis, quid, ubi wer, was, wo 1 2 3

Partikeln

Konjunktionen wie UND wurden im Etruskischen häufig weggelassen.

Etruskisch Latein Deutsch Beleg
–c –que und 1 2 3
ei, en non nicht 1 2
enach, enac tunc dann, danach 1 2 3
epl, pi, pul etiam bis, bis hin zu 1 3
etnam etiam und, und auch 1 2 3
hanthin ante davor, vor 2 3
hen hic hier 1
ic, ich, ichnac ac, cum als, da, wenn, wie 1 2 3
laive sinister links 1 2
–m, –um –que und 1 2 3
matam, matan ante über, bevor, zuvor 1 2 3
nac quod wie, weil 1 2 3
namphe dexter rechts 1
sve tum, etiam ebenso, gleichfalls 1 3
thar ibi dort, dorthin 1
thui hic, nunc hier, jetzt 1 2 3

Verben

Verben sind überliefert im Indikativ Präsens, Präteritum bzw. Perfekt, Futur, Aktiv wie Passiv, im Imperativ und als Partizip.

Etruskisch Deutsch Beleg
acazrce, acasce hat gemacht / machte 1 2
acilune wird tun 1 2
acnanasa, acnanas gehabt 1 2
alice hat gegeben / gab 1 2
aliqu gegeben 1 2
ama ist 1
amake, amuce, amce ist gewesen / war 1 2
anavence hat geboren / gebar 1
arce hat gemacht / machte 1 2
canthce hat das Amt eines Zensors ausgeübt 1 2
capi nimm 1
cerichunce, cerchunce hat gebaut / baute 1 2
cesu liegend 1 2
ersce ist gegangen / ging 1 2
farthnache erzeugt/hervorgebracht 1 2
flerthrce hat geopfert / opferte 1 2
hece hat gemacht / machte 1 2
lucairce hat angeführt/regiert 1 2
lupu verstorben 1 2
lupuce ist verstorben 1 2
menache wurde gegeben 1 3
menece hat gegeben / gab 2
mulenike hat gespendet / spendete 1
mulu gespendet 1 2
muluveneke, muluvenike, muluvaneke, muluvanike, muluvanece, muluvanice hat gespendet / spendete 1 2
murce hat gewohnt / wohnte 1 2
rachth bereite vor 1 2
sacniśa, sacnisa weihend, opfernd, spendend 1 2
ścune wird bringen 1 2
śucri vorzubereiten 1
svalasi, svalas lebend 1 2
svalce hat gelebt / lebte 1 2
svalthas gelebt 1 2
tece hat aufgestellt / stellte auf 1 2
tenthas ausgeübt 1 2
turuke, turuce, turke, turce hat gegeben/gespendet 1 2
turune wird geben/spenden 1 2
thamuce hat bereitgestellt / stellte bereit 1 2
thezeri durchzuführen 1 2
thrasce hat gesaugt / saugte 1 2
tva zeigt 1
urthanike hat gemacht / machte 1
zinaku gemacht 1
zinake, zineke, zinace hat gemacht / machte 1 2
zichne wird (nieder)geschrieben 1
zichri schreibe nieder / markiere 1 2
zichuche wurde (nieder)geschrieben 1 2
zichunce hat (nieder)geschrieben 1
zilachnuce, zilachnce, zilace hat das Amt eines Prätors ausgeübt 1 2
zilachnthas Prätor gewesen 1 2

Quellen

Inschriften

Die Etrusker verfassten ihre Inschriften meist mit spiegelverkehrten Buchstaben linksläufig, d. h. von rechts nach links. In den frühen Inschriften aus dem 7. und 6. Jahrhundert v. Chr. wurden die einzelnen Wörter nicht voneinander abgegrenzt. Es folgte also ein Buchstabe auf den anderen. Erst später gliederte man die Inschriften in einzelne Wörter. Dabei wurden häufig Punkte, Doppelpunkte oder auch drei Punkte übereinander zur Abgrenzung der Wörter im Text verwendet.

  • APAC ATIC
Vater und Mutter.
  • VEL LEINIES LARTHIAL RUVA ARNTHIALUM CLAN VELUSUM PRUMATHŚ
Vel Leinies, Bruder des Larth und Sohn des Arnth und Urenkel des Vel.
  • L(A)RIS PULENAS LARCES CLAN LARTHAL PAPACS VELTHURUS NEFTS PRUMS PULES LARISAL CREICES
Laris Pulena(s), Sohn des Larce, Enkel des Larth, Enkel des Velthur, Urenkel des Laris Pule Creice.
  • MLAKAS SELA(S) ASKA MI ELEIVANA
Ich (bin) das Ölgefäß der schönen Sela.
  • AN CN ZICH NETHŚRAC ACASCE
Er machte dieses Buch über Auspizien.
  • VELTHINA ACILUNE TURUNE ŚCUNE
Velthina wird tun, wird bringen, wird spenden.
  • PAPALSER ACNANASA VI MANIM ARCE
Sechs Enkel gehabt, machte er das Denkmal.
  • MINI ALICE VELTHUR
Mich (eine Bucchero-Vase) hat Velthur gegeben.
  • MI SPURIEISI TEITHURNASI ALIQU
Ich (eine Bucchero-Tasse) für Spurie Teithurna gegeben.
Inschrift MI SPURIEISI TEITHURNASI ALIQU auf einer Bucchero-Tasse aus dem späten 7. Jahrhundert v. Chr.
  • IPA AMA HEN NAPER XII
Was hier 12 Flächenmaße ist.
  • METLI ARNTHI PUIA AMCE SPITUS LARTHAL SVALCE AVIL LXIIII CI CLENAR ANACNAS ARCE
Arnthi Metli war die Ehefrau von Larth Spitu, sie lebte 64 Jahre, drei Kinder gehabt, sie machte (dieses Grab).
Inschrift METLI ARNTHI PUIA AMCE SPITUS LARTHAL SVALCE AVIL LXIIII CI CLENAR ANACNAS ARCE in einer Grabkammer bei Tarquinia aus dem 3. Jahrhundert v. Chr.
  • SEMNI RAMTHA SPITUS LARTHAL PUIA AMCE LUPU AVILS XXII HUŚUR CI ACNANASA
Ramtha Semni war die Ehefrau von Larth Spitu, verstorben mit 22 Jahren, drei Kinder gehabt.
  • RAMTHA MATULNAI CI CLENAR ANAVENCE LUPUM AVILS MACHS ŚEALCHLS
Ramtha Matulnai hat drei Söhne geboren und verstorben mit 45 Jahren.
  • EI MINPI CAPI MI NUNAR
Nimm mich (ein Trinkgefäß) nicht, ich (bin ein) Geschenk.
  • AN CN ŚUTHI CERICHUNCE
Er hat dieses Grab gebaut.
  • VEL ATIES VELTHURUS LEMNIŚA CELATI CESU
Vel Aties, Sohn von Velthur and Lemni, in diesem Grab liegend.
Inschrift VEL ATIES VELTHURUS LEMNIŚA CELATI CESU in einer Grabkammer bei Tarquinia aus dem 3. Jahrhundert v. Chr.
  • LARTH VELCHAS THUI CESU
Larth Velchas hier liegend.
Inschrift LARTH VELCHAS THUI CESU in der Kirche Santa Maria in Castello in Tarquinia
  • ALCSTI ECA ERSCE NAC ACHRUM FLERTHRCE
Alkestis, diese ging und dann opferte sie dem Acheron.
  • THANCHVIL TARNAI AN FARTHNACHE MARCES TARNES RAMTHESC CHAIREALS
Thanchvil Tarnai. Sie wurde hervorgebracht von Marce Tarna and Ramtha Chairei.
Inschrift THANCHVIL TARNAI AN FARTHNACHE MARCES TARNES RAMTHESC CHAIREALS auf einem Sarkophag von Vulci aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.
  • ARNTH LARTH VELIMNAŚ ARZNEAL HUSIUR SUTHI ACIL HECE
Arnth (und) Larth Velimnas, Kinder von Arzni, machten dieses Grab als Werk.
  • SPURENI LUCAIRCE
Die Stadt, die er regiert hat.
  • LARTH ALETHNAS AVILS LX LUPUCE
Larth Alethnas ist mit 60 Jahren verstorben.
  • MI TITASI CVER MENACHE
Ich (ein Spiegel) wurde von Tita als Spende gegeben.
  • MI LICINESI MULU HIRSUNAIEŚI
Ich (ein Gefäß) gespendet von Licine Hirsunaie.
Inschrift MI LICINESI MULU HIRSUNAIEŚI auf einem Alabastron
  • MI MULU VENELASI VELCHAESI RASUNIESI
Ich (ein Kelch) gespendet von Venela und Velchae Rasunie.
Inschrift MI MULU VENELASI VELCHAESI RASUNIESI auf einem Kelch aus dem 7. Jahrhundert v. Chr.
  • MINI USILE MULUVANICE
Mich (eine Amphore) hat Usil gespendet.
Inschrift MINI USILE MULUVANICE auf einer Amphore aus dem 7. Jahrhundert v. Chr.
  • MINI MULUVANECE AVILE VIPIIENNAS
Mich (ein Bucchero-Gefäß) hat Avile Vipiiennas gespendet.
  • FELSNAS LA(RIS) LETHES SVALCE AVIL CVI MURCE CAPUE TLECHE HANIPALUSCLE
Laris Felsnas, (Sohn) des Lethe, lebte 106 Jahre, wohnte in Capua, kämpfte (?) für (oder gegen) Hannibal.
Sog. Hannibal-Inschrift aus dem 2. Jahrhundert v. Chr.
  • RACHTH TURA
Bereite den Weihrauch vor.
  • RAVNTHU SEITITHI ATIVU SACNIŚA ATURŚ
Ravnthu Seitithi, die Mama, (einen Cippus) weihend den Nachfahren.
  • CELI HUTHIŚ ZATHRUMIŚ FLERCHVA NETHUNSL ŚUCRI THEZERIC
Am 26. September sind die Opfer für (die Gottheit) Nethuns vorzubereiten und durchzuführen.
  • LARISAL HAVRENIEŚ ŚUTHINA
Zum Grab des Laris Havrenie gehörend.
Inschrift LARISAL HAVRENIEŚ ŚUTHINA auf einem Weinkrater aus dem 4. Jahrhundert v. Chr.
  • ARNTH APUNAS MACH CEZPALCH AVIL SVALCE
Arnth Apunas lebte 85 Jahre.
  • VELTHUR PARTUNUS ZILCH CECHANERI TENTHAS AVIL SVALTHAS LXXXII
Velthur Partunus, das Amt des Prätors mit sakraler Funktion ausgeübt, 82 Jahre gelebt.
  • AULEŚI METELIŚ VE[LUS] VESIAL CLENŚI CEN FLEREŚ TECE SANŚL TENINE TUTHINEŚ CHISVLICŚ
Zu Ehren von Aule Meteli, dem Sohn von Vel and Vesi, hat Tenine (?) diese Statue aufgestellt als Votivgabe für Sans nach Beratung der Gemeinde.
Inschrift auf der Bronzestatue des Arringatore aus dem späten 2. Jahrhundert v. Chr.
  • CN TURCE MURILA HERCNAS THUFLTHAS CVER
Dies gab Murila Hercnas (der Gottheit) Thufltha als Geschenk.
Inschrift CN TURCE MURILA HERCNAS THUFLTHAS CVER aus dem 3. Jahrhundert v. Chr.
  • TITE CALE ATIAL TURCE MALSTRIA CVER
Tite Cale gab/spendete für (seine) Mutter den Spiegel als Geschenk.
Inschrift TITE CALE ATIAL TURCE MALSTRIA CVER auf einem Bronzespiegel aus dem späten 4. Jahrhundert v. Chr.
  • V(ELIA) CVINTI ARNTHIAŚ CULŚANŚL ALPAN TURCE
Velia Cvinti, Arnthias (Tochter), gab dieses Spende für (die Gottheit) Culsans.
  • MI CANA LARTHIAŚ ZANL VELCHINEI SETHRA TURCE
Ich (bin) das Bildnis von Larthia Zan. Velchinei Sethra hat (mich) gegeben.
  • ITUN TURUCE VENEL ATELINAS TINAS CLINIIARAS
Dies hat Venel Atelinas dem Sohn des Tinia gegeben.
Inschrift ITUN TURUCE VENEL ATELINAS TINAS CLINIIARAS auf der Unterseite einer Kylix von 500 v. Chr.
  • ECA SREN TVA ICHNAC HERCLE UNIAL CLAN THRASCE
Dieses Bild zeigt, wie Hercle, der Sohn Unis, (Milch) gesaugt hat.
  • MINI URTHANIKE ARANTHUR
Mich (ein Bucchero-Gefäß) hat Aranthur gemacht.
  • MI ZINAKU LARTHUZALE KULENIIEŚI
Ich von Larthuza Kuleniie gemacht.
Inschrift MI ZINAKU LARTHUZALE KULENIIEŚI aus dem späten 7. Jahrhundert v. Chr.
  • MI QUTUN LEMAUSNAŚ RANAZU ZINAKE
Ich (bin) der Becher von Lemausna, Ranazu hat (mich) gemacht.
  • ZICHRI CN
Schreibe dies nieder.
  • CECHA ZICHUCHE
Das Urteil wurde niedergeschrieben.
  • LARTH CEISINIS CIZI ZILACHNCE METHLUM NURPHZI CANTHCE
Larth Ceisinis hat dreimal das Amt eines Prätors im Distrikt ausgeübt, neunmal das eines Zensors.
  • LARTH ARNTHAL PLECUS CLAN RAMTHASC APATRUAL ESLZ ZILACHNTHAS AVILS THUNEM MUVALCHLS LUPU
Larth, des Arnth Plecu Sohn und der Ramtha Apatru, zweimal Prätor gewesen, mit 49 Jahren gestorben.

Glossen

  • Lucumones, qui reges sunt lingua Tuscorum.
Lucumones, die in der Sprache der Etrusker Könige sind.
  • Velcitanus Tuscorum lingua Martius mensis dicitur.
Der Monat März wird in der Sprache der Etrusker Velcitanus genannt.
  • Cabreas Tuscorum lingua Aprilis mensis dicitur.
Der Monat April wird in der Sprache der Etrusker Cabreas genannt.
  • Ampiles Tuscorum lingua Maius mensis dicitur.
Der Monat Mai wird in der Sprache der Etrusker Ampiles genannt.
  • Aclus Tuscorum lingua Iunius mensis dicitur.
Der Monat Juni wird in der Sprache der Etrusker Aclus genannt.
  • Traneus Tuscorum lingua Iulius mensis dicitur.
Der Monat Juli wird in der Sprache der Etrusker Traneus genannt.
  • Hermius Tuscorum lingua Augustus mensis dicitur.
Der Monat August wird in der Sprache der Etrusker Hermius genannt.
  • Celius Tuscorum lingua September mensis dicitur.
Der Monat September wird in der Sprache der Etrusker Celius genannt.
  • Chosfer Tuscorum lingua Oktober mensis dicitur.
Der Monat Oktober wird in der Sprache der Etrusker Chosfer genannt.
  • Falado, quod apud Etruscos significat coelum.
Falado, was bei den Etruskern Himmel bedeutet.
  • Subulo tusce tibicen dicitur.
Ein Flötenspieler wird von den Etruskern Subulo genannt.
  • αρακος: ιεραξ. Τυρρηνοι.
arakos: Falke. Bei den Etruskern.
  • αριμος: πιθηκος.
arimos: Affe.
  • δαμνος: ιππος. Τυρρηνοι.
damnos: Pferd. Bei den Etruskern.
  • αισοι: θεοι υπο Τυρρηνοι.
aisoi: Götter bei den Etruskern.

Siehe auch

Literatur

  1. Giuliano Bonfante, Larissa Bonfante: The Etruscan Language: An Introduction. 2. Auflage. Manchester University Press, Manchester/New York 2002, ISBN 0719055407.
  2. Massimo Pittau: La Lingua Etrusca: Grammatica e Lessico. Insula Edizioni 1997, ISBN 9788886111072.
  3. James Thomas Hooker (Hrsg.): Reading the Past: Ancient Writing from Cuneiform to the Alphabet. University of California Press, Berkeley 1990, ISBN 0520074319.

Weblinks

Die News der letzten Tage