Die Kaloukones ({{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value) oder {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:ISO15924:97: attempt to index field 'wikibase' (a nil value)) waren ein antiker Volksstamm, der nur von Claudius Ptolemaeus in seiner Geographike im elften Kapitel des zweiten Buches zur Germania magna überliefert ist.[1] Die Kaloukones waren um 150 n. Chr. den Silingen benachbart. Ihr Siedlungsgebiet lag wohl beim heutigen Riesa an der Elbe in Sachsen.

Anmerkungen

  1. Ptolemaeus, Geographike 2,11,10: {{Modul:Vorlage:lang}} Modul:Multilingual:149: attempt to index field 'data' (a nil value)

Literatur