Ein Muskelfaszikel.
Nervenfaszikel.

Als Fasciculus (Plural Fasciculi), auch Faszikel (dt. ‚kleines Bündel‘, ‚Päckchen‘; engl. fascicle) genannt, bezeichnet man in der Anatomie und Histologie Substrukturen, die aus mehreren Nerven- oder Muskelfasern bestehen. Die Substruktur stellt ein Bündel aus mehreren Einzelfasern dar. Bei Nervenfasern spricht man auch von einem Nervenfaszikel und bei Muskelfasern von einem Muskelfaszikel.

Bei Nervenfasern sind die einzelnen Faszikel vom sogenannten Perineurium, einem kollagenreichem Bindegewebe umgeben. Bei Muskelfasern erfüllt das Perimysium diese Funktion.

Beispiele

Literatur

  • R. Lüllmann-Rauch: Taschenlehrbuch Histologie. Georg Thieme Verlag, 2006, ISBN 3-131-29242-3 S. 203.
  • W. Dauber und H. Feneis: Bildlexikon der Anatomie. Georg Thieme Verlag, 2004, ISBN 3-133-30109-8 S. 416.

Diese Artikel könnten dir auch gefallen


Die News der letzten 14 Tage 1 Meldungen

Knochen des Tages
KNM-KP 31728
KNM-KP 31728

Australopithecus anamensis

Elemente: L. LM1

Kanapoi , Kenia