Clandon-Barrow-Raute

Clandon Barrow ist ein großer bronzezeitlicher Rundhügel (Bowl Barrow) bei Martinstown in der Nähe von Dorchester in Dorset in England. Er liegt in der Nähe des Maiden Castle.

Im Jahr 1882 wurde dort von Edward Benjamin Howard Cunnington (1861–1950) die Clandon-Barrow-Raute (englisch Clandon Lozenge) ausgegraben. Bereits 74 Jahre früher (1808) waren in der Nähe die beiden ähnlichen Bush Barrow-Rauten gefunden worden.

Die 15,5 × 11 cm große goldene Raute wurde zusammen mit der von William Cunnington gefundenen, etwas größeren Bush-Barrow-Raute, einem in der Nähe von Stonehenge gefundenen ähnlichen Artefakt, untersucht. Form und dekorative Elemente beider Rauten basieren auf geometrischen Mustern. Die Clandon-Raute basiert auf der Geometrie eines Zehnecks, die Bush-Barrow-Raute auf einem Sechseck.

Mit der Clandon Lozenge wurden weitere Objekte, darunter ein Keulenkopf aus Kimmeridge-Schiefer mit Goldeinlagen, ein Dolch und ein Gefäß gefunden.

Literatur

  • A. Johnson: Solving Stonehenge: The New Key to an Ancient Enigma. Thames & Hudson, London 2008 ISBN 978-0-500-05155-9

Weblinks

Koordinaten: 50° 41′ 58,6″ N, 2° 29′ 16,9″ W